Medizinisches Heil- und Basenfasten an der Ostseeküste

Finden Sie Zeit für sich! 
Genießen Sie Ruhe und Entspannung in der Natur, stärken Sie nachhaltig Ihr Immunsystem und Ihre Darmfunktion und verbessern Sie Ihr Wohlbefinden.

Nächster Termin: 23.-30.10.2021


Corona-Virus: Ein starkes Immunsystem ist nun wichtiger denn je! 

Nun ist es soweit: Der Winter steht vor unserer Tür und somit beginnt - wie jedes Jahr - die Grippesaison. Nur in diesem Jahr ist alles anders…
 
Zunächst möchte ich als Ärztin darauf hinweisen, dass Angst und jede Art von negativem Stress das Immunsystem schwächt. Ein starkes Immunsystem ist aber die beste Gegenwehr für ein Virus. Es ist deshalb besonders wichtig alles zu tun, um das Immunsystem zu stärken; so können Sie gesund durch diese Zeit kommen. 
 
Die Naturheilkunde und Ganzheitsmedizin hat schon immer ihr Augenmerk auf ein gesundes, starkes Immunsystem gelegt und gute Konzepte hierzu entwickelt. Sie sind der Krankheit nicht ausgeliefert - man kann sehr wohl vorbeugend, aber auch unterstützend in der Krankheit etwas tun. Gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung an frischer Luft sowie ausreichend Schlaf und Ruhephasen haben direkt positiven Einfluss auf Ihr Immunsystem. 
 
Seien Sie es sich wert und achten Sie besonders in dieser Zeit auf sich und geben Sie Ihren körperlichen Bedürfnissen nach! Sind Sie müde - dann gehen Sie ins Bett oder machen eine Pause. Sie werden staunen, wie viele Dinge sich von alleine erledigen oder auch noch später erledigt werden können. Pausen und Ruhephasen geben Ihnen Kraft und Energie und das wiederum ist gut für Ihr Immunsystem. 
 
Ein gesunder Darm mit einer ausgewogenen Darmflora ist ebenfalls sehr wichtig für ihr Immunsystem. 80 % Ihrer Abwehrleistungen werden über den Darm erbracht. Es spielt auch ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt sowie eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen und Vitaminen im zellulären Bereich eine vorbeugende Rolle. Insbesondere ein hoher Vitamin D3 Spiegel, dies wurde bereits durch Studien bestätigt, schützt vor Erkältungserkrankungen. Also lassen Sie schnellstens Ihren Vitamin D3 Wert bestimmen, falls Sie Ihn noch nicht kennen. 
 
Übernehmen Sie Verantwortung, sich ganz bewusst vor dem Virus zu schützen. 


Corona-Krise: Informationen für Patienten und Freunde der ganzheitlichen Naturpraxis Andrea Kasimir


Liebe Patienten und Freunde der ganzheitlichen Naturpraxis Kasimir!
In Zeiten der Corona-Virus-Pandemie und der schlechten, auf Angst und Panik basierenden Berichterstattung unserer Medien gibt es viel Verunsicherung. Deshalb möchte ich mich als Ärztin für Naturheilkunde und Ganzheitsmedizin hierzu äußern.
In 80 Prozent aller Erkrankungsfälle verläuft die Virusinfektion harmlos, d. h. viele Menschen merken gar nicht, dass sie am Virus erkrankt sind oder haben nur leichte Erkältungssymptome wie Schnupfen etc. Bei 15 Prozent der Erkrankten verläuft die Virusinfektion mit COVID-19 ähnlich einer Grippeinfektion. Hier haben die Erkrankten Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Halskratzen, schweres Krankheitsgefühl, Erschöpfung, Magen-Darm-Probleme etc. Diese Symptome können teilweise über Wochen anhalten. Nur 5 Prozent der erkrankten Menschen an COVID-19 müssen wirklich stationär behandelt werden und sind schwer, teilweise intensivpflichtig, erkrankt. Dies waren bisher, wie immer bei jeder Grippewelle, ältere Menschen mit vielen Vorerkrankungen und Menschen, die chronisch krank sind oder ein geschwächtes Immunsystem haben.
Viele Ärzte versuchen schon, diesbezüglich in den sozialen Medien beruhigend aufzuklären. Eine Grippe ist immer eine schwere, unangenehme Erkrankung, die auch Komplikationen in sich birgt und jedes Jahr über uns kommt. Der COVID-19 Erreger ist nicht aggressiver oder bösartiger; er zeichnet sich nur durch eine höhere Inzidenz, also höhere Ansteckungsgefahr, aus. Man will mit diesen Maßnahmen der körperlichen Isolation weitere Ansteckungen verhindern, um so die Infektionskette zu unterbrechen. Ich persönlich empfinde den Ausdruck „soziale Isolation“ als falsch, denn es geht hier nur um körperlichen Abstand, damit die Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch beim Sprechen und Atmen, husten etc. nicht stattfinden kann.
Dass wir alle mehr oder weniger diese Infektion bekommen ist klar, denn der Virus wird erst zur Ruhe kommen, wenn ca. 70 Prozent der Weltbevölkerung infiziert sind. Wichtig ist nur, dass nicht 5 Prozent der Weltbevölkerung oder auch nur der deutschen Bevölkerung alle gleichzeitig den COVID-19 Virus bekommen. Dann wären unsere Krankenhäuser und unser medizinisches Personal überfordert. Es ist deshalb wirklich wichtig, dass wir alle uns ins häusliche Milieu zurückziehen und Kontakte zu anderen Menschen einstellen. Wichtig sind aber die sozialen Kontakte und hier bitte ich alle, sich um Freunde, Familie und Nachbarn zu kümmern, achtsam und hilfsbereit zu sein, Anteilnahme zu üben sowie Unterstützung in Alltagsdingen zu geben, damit wir diese schwierigen Zeiten gemeinsam gut überstehen.
Aus medizinischer Sicht ist das Einzige, das hilft, gut diese Krise gesundheitlich zu überstehen, ein gesundes Immunsystem. Hierauf hat die Naturheilkunde schon immer ihr Augenmerk gelegt und gute Konzepte entwickelt. Sie sind dieser Krankheit nicht ausgeliefert! Man kann sehr wohl viel Gutes für sein Immunsystem tun, z. B. über eine spezielle Ernährung, eine immunstärkende Nährstoffmedizin, frequenzmodulierende Immuntherapie etc.
Ich berate Sie hierzu gern und stehe Ihnen auch weiter mit Rat und Tat in diesen unruhigen Zeiten zur Seite. Die Praxis ist zurzeit weiter geöffnet, auch wenn sich die Öffnungszeiten etwas verändert haben. Für die Menschen, die erkrankt sind, Risikopatienten oder Menschen, die Angst haben, in die Praxis zu kommen, biete ich eine Telefon- und Videosprechstunde an. Bitte nutzen Sie das Angebot und schützen Sie sich somit ganz bewusst vor dem COVID-19 Virus!
Ich wünsche Ihnen viel Liebe und Mut, bleiben Sie entspannt und gesund!
Ihre Andrea Kasimir